Manege frei!

Glattfelder Fasnacht 2020

| Yvonne Russi

Mit dem Motto «Zirkus! Cirque! Circus! – Manege frei» startet am letzten Februar-Wochenende die grosse, lange, fröhliche, laute, bunte, lustige, gesellige und wohl auch etwas besondere Glattfelder Fasnacht.

In rund einer Woche geht’s los: Die Glattfelder Fasnacht 2020. Unsere noch junge Narrenzunft NAZUGLA hat auch dieses Jahr wiederum ein umfangreiches Festprogramm auf die Beine gestellt. Inspiriert von der erfolgreichen Erst-Organisation vom letzten Jahr - sie sprangen kurzfristig für die Yellow Hornets ein und organisierten innerhalb weniger Wochen den Grossanlass - ist es dem Fasnachtsverein gelungen, das Angebot für gross und klein weiter auszubauen.

 

Und das erwartet Sie vom 27. Februar bis am 2. März:

Donnerstag, 27. Februar

Den Auftakt macht wie üblich die Beizenfasnacht in unserem Dorf. Ab 19 Uhr haben fünf Lokalitäten geöffnet. Darunter ist mit der «Werkstattbar» unterhalb des Coop’s und der «Mausefalle» an der Schachemerstrasse altbekannte Grössen am Start. Im alten Kindergarten an der Friedhofstrasse lädt Susanne Graf zum «Truube revival». Neu hinzugekommen ist der «Göpfi’s Gwölbchäller» an der Gottfried-Kellerstrasse an die «FCG Clubhaus Beiz» beim Schachemer Fussballplatz.

Freitag, 28. Februar

Punkt um 20 Uhr ist der offizielle Fasnachtsbeginn. Dann startet nämlich der Sternmarsch auf vier Routen quer durch das Dorf in Richtung Coop. Jede Marschgruppe wird durch eine Guggenmusik begleitet, welche dann beim Coop zusammentreffen und ein grosses und sicherlich lautes Platzkonzert geben. Spätestens zu diesem Zeitpunkt wird jedem in Glattfelden klar sein, dass die Fasnacht ihren Auftakt genommen hat. Beim Coop betreibt die Narrenzunft NAZUGLA einen Grillstand. Und es ist beinahe selbsterklärend, dass die Fasnachtsbeizen auch an diesem Abend bis in die frühen Morgenstunden geöffnet haben.

Samstag, 29. Februar

Gleich mit drei Maskenbällen geht es am Samstag weiter.

 

Am Nachmittag zwischen 14 und 17 Uhr findet im Schulhaus Hof der Kindermaskenball für Kinder bis zur 3. Klasse mit ihren Eltern statt. Mit einem Guggenmusik-Auftritt um 16 Uhr, Maskenprämierung, Kinderschminken und einer kleinen Fasnachtsbeiz mit Sirup, Kaffee und Kuchen wurde ein kurzweiliges Programm auf die Beine gestellt.

 

Der Schülermaskenball für Schüler ab der 4. Klasse findet ab 19 Uhr ebenfalls im Schulhaus Hof statt. Mit einem Hot Dog Stand und «Special Drinks» vom Barkeepper Mika wird fürs leibliche Wohl besorgt sein. Und für die Stimmung sorgen zwei Guggenmusik-Auftritte um 20.30 und 21.30 Uhr.

 

Die «erwachsenen» Fasnächtler steht der Löwensaal bereit. Ab 20 Uhr startet der grosse Maskenball in bekannter Manier bis in die frühen Morgenstanden. Für Stimmung sorgen insgesamt sieben! Guggenmusiken.

Sonntag, 1. März

Für einige wohl zu früh startet der Sonntag um 10 Uhr mit dem Fasnachtsgottesdienst in der reformierten Kirche. Um 14 Uhr geht’s auf den Fasnachtsumzug durch Dorf. Neu ist die Umzugsroute. Diese startet beim Löwenparkplatz, geht via Webereistrasse und Stockistrasse quer durchs Dorf und endet schliesslich beim «Funkenplatz» an der Mettelitobelstrasse. In der Mehrzweckhalle findet im Anschluss die Maskenprämierung statt.

 

Als «Brandstifter» waltet Thomas Koch seines Amtes und entfacht um 17 Uhr den Scheiterhaufen des Böögs auf der Zirkuswiese. Mit seinem Tipp gewann er im letzten Jahr den App-Wettbewerb und erriet die Zeit mit zur Kopfexplosion des Böögs am genausten.

Montag, 2. März

Mit den letzten Gluten geht dann am Montagmorgen die Fasnacht zu Ende. Schauen Sie ab 10 Uhr mit Wurst und Brot auf dem Böögplatz vorbei und geniessen sie die wohl etwas ruhigeren Morgenstunden.

 

Lassen Sie sich vom Fasnachtsvirus der NAZUGLA infizieren und gestalten Sie mir Ihrer Teilnahme ein tolles Fasnachtserlebnis mit. Weitere Informationen finden Sie unter www.nazugla.ch.

Zurück