Lenker mit motorisiertem Rollstuhl tödlich verunfallt

| Kantonspolizei Zürich

Bei einem Selbstunfall mit einem motorisierten Rollstuhl ist der Lenker am Montagmittag (17.02.2020) in Glattfelden verstorben.

Um die Mittagszeit fuhr ein 73-jähriger Mann mit seinem motorisierten Rollstuhl von Hochfelden herkommend auf dem „Glattuferweg“ flussabwärts. Aus unbekannten Gründen geriet er rechtsseitig vom Radweg ab und fuhr die Uferböschung hinunter. In der Folge stürzte er mit seinem Gefährt in die Glatt. Er konnte nur noch leblos aus dem Wasser geborgen werden. Eine medizinische Ursache für den Unfall kann nicht ausgeschlossen werden.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Kommunalpolizei Bülach ein Ambulanzteam mit Notarzt des Spitals Bülach sowie die Angehörige der Feuerwehr Glattfelden im Einsatz.

Zurück