Mit Inspiration ins 2020 gestartet

Gewerbeverein Glattfelden

| Yvonne Russi

Der Gewerbeverein Glattfelden ist immer besser vernetzt. Am 9. Januar trafen sich die Mitglieder, darunter auch einige neue Gesichter, zum Neujahrsapéro im Kreuzgewölbekeller des 1623.

 

Traditionsgemäss fanden sich die Vereinsmitglieder des Gewerbevereins Glattfelden zu ihrem Neujahrsapéro zusammen. Vereinspräsidentin Irma Frei begrüsste die zahlreich erschienen Mitglieder und Gastreferent Martin Kyburz von KYBURZ Switzerland AG. Der Geschäftsführer und Inhaber aus Freienstein entwickelt und produziert mit seinen über 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter qualitativ hochstehende Elektrofahrzeuge für Zustell- und Industriebetriebe. Aber auch Elektromobile für Privatpersonen aus dem Hause Kyburz sind immer wieder auf Schweizer Strassen anzutreffen.

Emotionen statt Emissionen

Mit einem persönlichen und praxisnahen Referat beeindruckte Martin Kyburz die interessierten Vereinsmitglieder mit vielen Insider-Informationen aus dem Bereich der e-Mobilität. So erzählte er offen von seinen Erfahrungen, welche er bei seinem ersten grossen Deal mit der Schweizer Post, er liefert die auch bei uns im Einsatz stehenden Zustell-Dreiräder, gemacht hat. Der gelernte Maschinenmechaniker gewann im Laufe seiner Karriere mit seinem Team zahlreiche Innovationspreise. So war es nicht verwunderlich, dass er bei seinem Referat auch an den Innovationsgeist eines jeden Gewerbetreibenden appellierte.

Der Gewerbeverein entwickelt sich

Mario Widmer erklärte mit Stolz, dass der Gewerbeverein stetig weiter wächst und so auch an Wichtigkeit zunimmt. Im Jahre 2019 konnten 7 neue Mitglieder gewonnen werden, was einem Zuwachs von rund 15% entspricht.

Zurück